Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4777 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4777
Zucchini-Möhren-Bratlinge mit Kräuterquark

Kürzlich hatten wir von anderen Rezepten noch Zucchini und Möhren über. Praktischerweise entdeckte ich am selben Tag diesen Beitrag mit einem Rezept für Zucchini-Möhren-Bratlinge auf Instagram.

Ich habe das Rezept ein wenig angepasst - vor allem weil ich Petersilie als Standardkräuter eher langweilig finde. Passend zu Zucchini und Möhren habe ich Minze gewählt, die wächst bei uns sowieso wie Unkraut im Garten.

Mengenangaben

Für die Zuchcini-Möhren-Bratlinge

  • 350 g Zucchini
  • 350 g Möhren
  • 50 g rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 15 g Minze
  • 2 Eier
  • 4 EL Speisestärke
  • ca. 4 EL Semmelbrösel
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Sonnenblumenöl zum Braten der Bratlinge

Für den Kräuterquark

  • 300 g Topfen
  • 15 g Minze
  • 15 g Schnittlauch
  • 5 g Petersilie
  • etwas getrocknete Kräuter (nach Wunsch)
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. 1
    Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und die Zucchini grob raspeln. Salzen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. 2
    Die Kräuter für den Kräuterquark waschen und trocknen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Von der Minze und der Petersilie die Blätter abziehen und fein hacken. Die Kräuter mit dem Topfen mischen. Nach Bedarf noch etwas getrockenet Kräuter mit hinzugeben. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.
  3. 3
    Nun die Bratlinge weiter zubereiten. Dazu die Möhren schälen und ebenfalls grob raspeln. Die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Die Knoblauchzehen entweder durch die Knoblauchpresse drücken oder ebenfalls schälen und sehr fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, Wurzeln und oberes Ende abschneiden. Den weißen Teil fein hacken, den grünen Teil in feine Röllchen schneiden. Die Minze waschen, trocknen, die Blätter abziehen und fein hacken. Alles miteinander mischen.
  4. 4
    Die Zucchini ausdrücken und mit zur Gemüsemasse geben. Die zwei Eier aufschlagen und untermischen. Die Speisestärke mit untermischen und wenn die Masse noch etwas zu viel Flüssigkeit hat, die Semmelbrösel untermischen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  5. 5
    Den Backofen auf 70 °C vorheizen.
  6. 6
    Etwas Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Aus der Masse 16 Zucchini-Möhren-Bratlinge formen. Diese nach und nach in der Pfanne von beiden Seiten braten. Bei mittlerer Hitze pro Seite etwas fünf Minuten. Fertige Zucchini-Möhren-Bratlinge im Backofen auf einem Teller nebeneinander warm halten.
  7. 7
    Die fertigen Möhren-Zucchini-Bratlinge auf vier Tellern mit dem Kräuterquark anrichten und warm servieren.

Quelle: angepasst nach diesem Instagram-Beitrag
Teller: DEPOT*

Veröffentlicht am August 3, 2020 in der Kategorie Gemüse von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Gebratene Pfifferlinge als Beilage

Spargel-Tempura

Überbackene Pilze (Shjuljen)

Überbackenes Gemüse à la metabolic balance

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>