Süßes aus dem Sacher: 300 verführerische Mehlspeis-RezepteDie Stadt Wien ist weltberühmt für Ihre Mehl- und Süßspeisen. Und dort ganz besonders das Hotel Sacher. Um so mehr lässt das Kochbuch Süßes aus dem Sacher große Erwartungen aufkommen. Herausgegeben wurde es von Christoph Wagner zusammen mit dem Hotel Sacher.

Inhaltlich solltet ihr das Vorwort überspringen. Es ließt sich wie ein Marketingtext des Hotels Sacher für den eigenen Wellnessbereich. Das ist damit der einzige Makel, den ich (bislang) in dem Buch finden konnte.

Bereits in der folgenden Einleitung geht es ordentlich zur Sache. Verschiedene Regellisten, beispielsweise zum Gelingen von Strudelteig, erleichtern das Nachkochen respektive Nachbacken zu Hause. Dazu kommt die Vorstellung von diversen Zutaten und Grundrezepten.

Den Auftakt in den Rezeptteil macht – wie könnte es anders sein – die weltberühmte Sachertorte. Ebenfalls erwartungskonform: Auch in diesem Buch wird das Originalrezept der Sachertorte nicht verraten und statt dessen eine Variante vorgestellt, die auch zu Hause leicht nachzubacken ist. Insgesamt umfassen die 300 Rezepte aus der Sacher-Küche die folgenden Bereiche: Torten/Schnitten, Kuchen/Strudel/Gugelhupf, Kleingebäck/Pralinen, Kalte Desserts, (Halb-)Gefrorenes, Warme Mehlspeisen und schließlich Getränke.

Unter den Rezepten befinden sich neben der Sachertorte auch zahlreiche andere Klassiker der Wiener und Österreichischen Mehlspeisenküche aber auch moderne und leichte Kompositionen aus dem Hause Sacher. Die Zutatenlisten sind farblich abgesetzt und gut lesbar. Bei den Zubereitungsschritten wird in kurze Absätze gegliedert. So sind auch die eher anspruchsvollen Rezepte auch zu Hause gut nachvollziehbar. Zu den meisten Rezepten gibt es auch ein Foto, das sich jedoch leider nicht immer auf der selben Doppelseite befindet.

Neben so schönen Inhalten sollte natürlich auch nicht an der Optik des Kochbuchs gespart werden. Und das wurde auch nicht. Trotz eines Spiels aus Textfarben, -formen und -größen wirkt der Text nicht unruhig sondern ist stimmig gesetzt. Unterstützt werden die Texte durch zahlreiche beeindruckende Fotos. Insgesamt eine ansprechende und hochwertige Aufmachung, die damit den Inhalt optimal zur Geltung bringt.

Fazit:

Anspruchsvolle teils traditionelle Süßspeisenrezepte in ansprechender Präsentation. Nicht nur für Fans der Wiener Süßspeisen eine Empfehlung.

Übersicht:

Titel: Süßes aus dem Sacher
Autor(en): Christoph Wagner
Verlag: Pichler Verlag
ISBN: 978-3-85431-440-0
Bezugsquelle: Amazon*

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.

Süßes aus dem Sacher: 300 verführerische Mehlspeis-Rezepte*
  • 300 Seiten - 26.09.2007 (Veröffentlichungsdatum) - Pichler (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 15, 2008 in der Kategorie  Kochbücher von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kochbuchvorstellung: LEON – Natürlich Fast Food

Rezepte für Marie – Kochbuchvorstellung

Orientalisches Fingerfood – Review

Gemüse ist mein Fleisch – Vegetarisch Grillen (Kochbuchvorstellung)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>