Kochbuchrezension: Feine Fischküche

Feine FischkücheEin im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnetes Kochbuch möchte ich euch heute vorstellen. Der Titel Feine Fischküche von Siegfried Rossal wurde im September 2006 als Kochbuch des Monats ausgezeichnet. Und das nicht ohne Grund, denn dieses Kochbuch zählt wirklich zu den ganz besonderen Kochbüchern.

Damit könnte ich eigentlich schon schließen und euch nur noch empfehlen das Kochbuch* zu kaufen. Aber das wäre natürlich viel zu einfach, schließlich wollt ihr keine Katze im Sack kaufen – auch wenn es in diesem Fall eine sehr edele Katze ist. 🙂

Die Einleitung ist knapp aber informativ gefasst. Darin wird vor allem der Fisch als Nahrungsmittel und die Frischemerkmale von Fischen beschrieben. Danach geht es sofort mit den Rezepten los. Diese sind, wie es bei einem Fischkochbuch nicht anders sinnvoll ist, nach Fischarten sortiert, die jeweils in Gruppen zusammengefasst sind. Abgedeckt werden dabei Süßwasserfische, Barsch. und Dorscharten, Plattfische, Meeresfische, Meeresfrüchte und Schalen- bzw. Krustentiere.

Pro Gruppe werden die einzelnen Fischarten kurz mit Ihren Besonderheiten, ihrer Bedeutung in der Küche und geeigneten Zubereitungsmethoden vorgestellt. Darunter befinden sich auch Fischarten, die eher selten den Weg in die Küche finden.

An diese Beschreibung schließen sich gut bebilderte Step-by-Step-Anleitungen für einige der folgenden Gerichte an. Mit diesen Anleitungen werden auch etwas aufwendigere Rezepte leicht verständlich und gut nachzukochen.

Die einzelnen Rezepte haben vorbildlich strukturierte Zutatenlisten und Zubereitungsschritte. So behält man stets den Überblick und wird auch nicht durch sonstige Gestaltungselemente auf den Seiten abgelenkt. Die teilweise vorhandenen Bilder der Zubereitungsschritte und in die Rezepte eingestreute Tipps verbessern das Verständnis der Rezepte zusätzlich und lassen so alle Rezepte recht einfach erscheinen. Da die Zutaten außer einigen Fischarten alle leicht erhältlich sind, steht damit einem erfolgreichen Nachkochen nichts mehr im Weg.

Ein großer Teil der Rezepte ist jeweils auch mit Abbildung abgedruckt. Diese Fotos sind zwar recht schlicht gehalten passen aber perfekt zu dem großzügigen Layout und sind mit einem schönen Spiel von farbigen und schwarz-weißen Teilen interessant gestaltet. Insgesamt ist das Buch auch optisch rundum gelungen.

Im Anschluß an die Fischrezepte findet sich noch ein umfangreiches Verzeichnis von Grundlagenrezepten. Durch sie kann der Leser auf Teilfertigprodukte verzichten und erhält so noch mehr Genuß.

Fazit:

Dieses Kochbuch bietet die perfekte Hilfe beim Zubereiten von Fisch und ist zu Recht ausgezeichnet worden. Ich freue mich jetzt schon auf die Feine Pilzküche, die diesen Monat erscheint.

Übersicht:

Titel: Feine Fischküche
Autor(en): Siegfried W. Rossal
Verlag: Hädecke
ISBN: 978-3-7750-0473-2
Bezugsquelle: Amazon*

Hinweis: Diese Rezension entstand dank eines Rezensionsexemplares, welches mir der Verlag überlassen hat.

Feine Fischküche*
  • 173 Seiten - 26.04.2006 (Veröffentlichungsdatum) - Hädecke, W (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>