pure-cooking-peter-stromberg.jpg

Der Zeitpunkt ist gut gewählt: Anfang April wurde das neue Kochbuch von Holger Stromberg
veröffentlicht. Denn als „Küchenchef und Ernährungsberater der deutschen Fußballnationalmannschaft“ (so
steht es auf dem Cover, ich berichtete)
erfährt er kurz vor der EM natürlich auch einiges an Aufmerksamkeit. Dadurch dürfte Pure
Cooking
der pure Verkaufsschlager sein. Zeit es sich näher anzuschauen.

Um die Kauffreude bei Fußballfans noch zu fördern ist in Amazons Verkaufstext die Rede
von „allerlei Schnappschüsse[n] von Jogis Jungs“. Bis auf ein seitenfüllendes Portrait
von Oliver Bierhoff neben seinem Vorwort konnte ich in meinem Buch davon zumindest keine
finden. Statt dessen finden sich wirklich ansprechende Fotos neben
jedem der Rezepte.

Zwanzig Seiten umfasst die Einleitung. Persönliches von Holger Stromberg
findet sich darin ebenso wie die Erklärung, warum gutes Essen wichtig ist. Anschließend
werden einige Zutaten und Küchenhelfer eingeführt. Keine schlechte Idee, wenn sich das
Buch Fußballfans kaufen, die noch nicht in der Küche standen. Dennoch zu wenig für eine
wirkliche Einführung und für erfahrene Köche wenig lehrreich.

Kommen wir zu den Rezepten. Wenn man der Einleitung Glauben schenken mag – und da spricht
für mich nichts dagegen – handelt es sich um Rezepte, wie sie auch „unsere Jungens“
serviert bekommen. Dabei deckt das Buch vom Frühstück über Snacks, selbstgemachte
Backwaren und verschiedene Gerichte bis hin zu Drinks
alles ab. Schließlich braucht
ein Sportler eine Vollversorgung und keien Halbpension. Soweit also schlüssig und sinnvoll.

Einstufen würde ich die Rezepte als hochwertig und kreativ aber nicht schwer.
Mit normaler Kochbegabung sollte es einem gelingen, die Rezepte nachzukochen. Dennoch sind
einzelne Teile, wie beispielsweise das korrekte Anbraten von Jakobsmuscheln, durchaus nicht
trivial. Ich habe einige der Rezepte ausprobiert und sie haben alle gut geschmeckt. Bis auf
kleine persönliche Präferenzen, nach denen ich Kleinigkeiten anders machen würde, funktionieren
die Rezepte sehr gut.

Pro Rezept steht jeweils eine eigene Doppelseite zur Verfügung. Eine davon nehmen
jeweils die eingangs erwähnten Fotos in Anspruch. Auf der anderen Seite findet sich eine
übersichtliche Zutatenliste und die Zubereitung. Bei letzteren sorgen lediglich einige
Absätze für etwas Ordnung und Übersichtlichkeit. Hilfreich ist auf jeden Fall die Anleitung,
wie die Speisen anzurichten sind.

Abschließend bleibt mir noch über die Aufmachung jenseits der schönen Fotos etwas zu sagen.
Die Optik und das Layout des Kochbuchs von Holger Stromberg sind gefällig. Es wird mit
feinen farblichen Akzenten gearbeitet und ausreichend Platz gelassen. Verpackt im Hardcover
unterstreicht das professionelle Layout den Wertigkeitsanspruch des Buchs.

Obwohl man bei dem Veröffentlichunsgtermin kurz vor dem EM auf ein überhastetes und
voreiliges Buch hätte tippen können, ist es das nicht geworden. Pure Cooking
von Holger Stromberg beschreibt kreative und leckere Küche leicht nachvollziehbar.
Zusammen mit dem Fußball-Bezug sicher auch eine gute Geschenkidee.

Übersicht:

Titel: Pure Cooking
Autor(en): Holger Stromberg
Verlag: Collection Rolf Heyne
ISBN: 978-3-89910-385-4
Bezugsquelle: Amazon

Veröffentlicht am Mai 11, 2008 in der Kategorie  Kochbücher von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kochbuchvorstellung: LEON – Natürlich Fast Food

Rezepte für Marie – Kochbuchvorstellung

Orientalisches Fingerfood – Review

Gemüse ist mein Fleisch – Vegetarisch Grillen (Kochbuchvorstellung)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • guter kommentar und hilfreiche einschätzung und beschreibung. allerdings hat sich ein kleiner fehler eingeschlichen… im vorletzten abschnitt wurde der vorname wohl vertauscht (peter stromberg statt holger). (:
    mfg, chriss

    Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >