Wenn ihr einen Blick in meine Rezept mit Vanille werft, wird schnell klar, dass Vanille eines der wichtigsten Gewürze für süße Speisen ist. Eine gute Bezugsquelle ist also hilfreich und da bietet sich Madavanilla an.

Angebaut werden die Vanilleschoten auf familieneigenen Plantagen in Madagaskar und von dort ohne Zwischenhändler direkt an die Endkunden verkauft. Dadurch sind die Preise nicht nur sehr günstig sondern der Ertrag für die Pächter in Madagaskar ist deutlich höher als bei anderen Produkten im Handel. Durch die entfallenden Zwischenlagerungen kommen die Produkte zudem viel frischer beim Kunde an. Angeboten wird neben der bekannten Bourbon Vanille auch die Sorten Tahiti Vanille und Pompona Vanille. Ergänzt wird das Sortiment durch Produkte, in denen Vanille weiterverarbeitet wird.

Als Tipp erfährt man am Stand, dass Vanilleschoten sich nicht nur anbieten um Zucker zu aromatisieren. Der selbe Vorgang ist auch mit Meersalz sehr gut machbar und verfeinert so auch herzhafte Gerichte.

Der Bezug der Vanille ist über die Webseite mit Onlineshop möglich.

Veröffentlicht am April 4, 2009 in der Kategorie  Events von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Session: Ernährungsmythen von Maren Scheible

Slow Food Messe 2009 – Übersichtsliste

Slow Food Messe 2009: Ein Fazit

Reutlinger Essigmanufaktur

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>