Kartoffelsalat mit Parmaschinken

Kartoffelsalat mit Parmaschinken

Zu den Feiertagen gibt es in vielen Familien Kartoffelsalat als Essen. So auch in der Familie meiner Frau. Und dieser Teil der Familie auch Fleisch isst, haben wir uns dieses Jahr für diesen Kartoffelsalat mit Parmaschinken entschieden. Der Parmaschinken macht den Kartoffelsalat gleich etwas festlicher und für mich haben wir einfach vor der Zugabe des Schinkens etwas Kartoffelsalat weggenommen und mit etwas Dressing gemischt. Das alleine ist auch schon sehr lecker.

Alle Mengen beziehen sich auf vier große Portionen, so dass dieser Salat ein Hauptgang ist. Als Feiertagsessen wird er dabei sicherlich hier und da mit ein oder zwei Würstchen ergänzt.

Mengen für den Kartoffelsalat:

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 EL Kümmel
  • 100 g Parmaschinken in dünnen Scheiben
  • 4 Schalotten (alternativ: drei kleine weiße und eine kleine rote Zwiebel)
  • 4 Zweige glatte Petersilie

Mengen für das Dressing:

  • 300 g saure Sahne
  • 2 TL Dijonsenf (der passt auch noch zu den Begleit-Würstchen)
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in einem großen Topf mit Wasser bedecken, gut salzen und zum Kochen bringen. Je nach Größe ca. 15-20 Minuten gar kochen.
  2. Nach dem Kochen die Kartoffeln abkühlen lassen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Den Kümmel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten erhitzen. Dabei immer wieder durchschwenken, so dass der Kümmel nicht anbrennt. Zu den Kartoffeln geben.
  4. Die Schalotten fein würfeln. Die Petersilie waschen, abtrocknen.
  5. Kartoffeln, Schalotten und Petersilie mischen. Für vegetarische Portionen etwas zur Seite stellen.
  6. Den Parmaschinken in feine Streifen schneiden und mit unter die Kartoffeln mischen.
  7. Für das Dressing allen anderen Zutaten für das Dressing mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  8. Kurz vor dem Servieren den Salat mit dem Dressing mischen und auf einer Platte oder direkt auf Tellern anrichten.

Quelle

angepasst nach: Die Kochbibel*, Seite 117

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>