Mehr Brotaufstriche in meinem eBook
Lachsforellen-Aufstrich

Neulich haben wir einige leckere Lachsforellen von 25 Teiche geliefert bekommen. Da die Fische sehr groß waren, haben wir es nicht ganz geschafft, sie aufzuessen. Und wie ihr in meinem Brotaufstriche-Kochbuch ja auch schon gelernt habt: Brotaufstriche eignen sich hervorragend zur Resteverwertung.

Nach einer kurzen Recherche habe ich mich für ein Rezept nach meiner guten Freundin Rike entschieden. Nur die Mengen habe ich etwas angepasst, da es mir nicht fischlastig genug erschien. Hier kommt meine Variante.

Im Bild seht ihr übrigens nicht nur ein sehr schönes Holzbrett von DEPOT* sondern auch das Backferment-Brot meiner Mutter. Das Rezept werde ich euch bei Gelegenheit hier nachreichen.

Zutaten für den Lachsforellen-Aufstrich

Natürlich richtest du dich nach der Menge an gegarter Lachsforelle, die du über hast. Es spielt keine Rolle ob du diese gebraten, im Ofen oder Dampfgarer zubereitet oder gegrillt hast. Lediglich bei der gegrillten Variante würde ich etwas mehr sauere Sahne verwenden, da die Lachsforelle vermutlich etwas trockener geworden ist.

Damit die Mengen einfach zu rechnen sind, habe ich das Rezept auf 100 g Lachsforelle runtergerechnet. Bei uns waren es etwa 200 g Lchsforelle, die wir zur Creme verarbeitet haben. Und glaub mir... Ich hätte mir gewünscht, es wäre mehr gewesen!

  • 100 g gegarte Lachsforelle
  • 50 g saure Sahne
  • 3 g Dill
  • etwas Zitronensaft
  • Salt und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung wie bei Rike

  1. 1
    Die Lachsforelle mit einem anderen Rezept garen. Nur die Reste dort verwenden. Das Lachsforellenfilet von allen Gräten befreien und in kleine Stücke zerteilen.
  2. 2
    Den Dill waschen, abtrocknen und sehr fein hacken.
  3. 3
    Das Lachsforellenfilet und die saure Sahne mit einem Mixer oder Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Den Dill hinzugeben und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  4. 4
    Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, damit der Lachsforellen-Aufstrich fest wird.
Mehr Brotaufstriche in meinem eBook

Veröffentlicht am Juni 22, 2020 in der Kategorie Brotaufstriche, Fisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Auberginen-Aufstrich

Knoblauchbutter nach Jamie Oliver

Saibling aus dem Ofen

Portulak-Brotaufstrich

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>