Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4777 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4777
Mehr Brotaufstriche in meinem eBook
Auberginen-Dickmilch-Aufstrich

Aus Auberginen lassen sich wunderbare Brotaufstriche herstellen. Eine Variante die ich neulich aus diesem iranischen Rezept abgeleitet habe, möchte ich euch heute hier vorstellen. Zunächst war es quasi nur die Resteverwertung des Rezepts. Im zweiten Anlauf habe ich es dann nochmal verfeinert und die Mengen abgestimmt. Lasst es euch schmecken!

Natürlich bietet es sich bei der Zubereitung auch für euch an, dass ihr den Aufstrich als Resteverwertung nutzt. Beispielsweise wenn bei einem der anderen Auberginen-Rezepte etwas Aubergine übrig bleibt.

Zutaten

Die folgenden Mengen beziehen sich alle auf 200 g fertig gebratene Aubergine. Wiege die Auberginen nach dem Braten also kurz und passe dann die Mengen für die weiteren Zutaten an.

  • Auberginen-Reste von einem anderen Rezept (ca. 200 g)
  • 5 g Minze
  • 5 g Petersilie
  • 100 g Dickmilch
  • 10 ml Olivenöl
  • 1 Msp. gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Zimt
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Auberginen-Aufstrichs

  1. 1
    Die Aubergine waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Gitter legen und mit Salz bestreuen. Wenden und die zweite Seite auch mit Salz bestreuen. 30 Minuten Wasser ziehen lassen. (Das Entzieht der Aubergine die Bitterstoffe.)
  2. 2
    Nach dem Wasserziehen dieses mit einem Küchentuch aufnehmen.
  3. 3
    In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten bei etwa 2/3 Hitze jeweils fünf Minuten anbraten. Sie sind gut, wenn sie leicht gebräunt sind, aber noch nicht zu dunkel.
  4. 4
    Die Auberginen abkühlen lassen.
  5. 5
    Derweil die Minze und die Petersilie waschen und abtrocknen. Dann fein hacken. Zur Aubergine geben.
  6. 6
    Die Auberinenmasse mit dem Stabmixer pürieren. Dann die Dickmilch, Kumin und Zimt hinzugeben. Mit Salz und Peffer abschmecken.
  7. 7
    Mindestens 12 Stunden kühl stellen, damit die Masse fest wird.
Mehr Brotaufstriche in meinem eBook

Veröffentlicht am Juni 7, 2020 in der Kategorie Brotaufstriche von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Lachsforellen-Aufstrich

Knoblauchbutter nach Jamie Oliver

Portulak-Brotaufstrich

Möhrencreme

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>