Risotto mit Melone, Garnelen und Gorgonzola

Heute möchte ich euch mal wieder ein Risotto vorstellen: Risotto mit Melone, Garnelen und Gorgonzola. Für mich klang diese Kombination zunächst sehr ungewöhnlich aber ich habe mich da dennoch herangetraut. Und siehe da – es hat tatsächlich gut harmoniert und lecker geschmeckt.

Übrigens ist dieses Rezept nun das siebte Risotto, das ich euch hier vorstelle. Daher habe ich diese mal in einer eigenen Rubrik für Risottorezepte zusammengefasst.

Mengenangaben für 4 Portionen Risotto mit Melone, Garnelen und Gorgonzola

  • 1 l Fischfond
  • 1 Honigmelone
  • 300 g rohe Garnelen
  • 150 g Gorgonzola
  • 400 g Risottoreis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schuss Weißwein
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Honigmelone halbieren und entfernen. Eine der Hälften zur Dekoration zur Seite legen. Von der anderen Hälfte das Fruchtfleisch herauslösen und in Stücke schneiden. Die Zwiebele schälen und fein würfeln.
  2. Die Garnelen schälen und den Darm entfernen. Mit kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen.
  3. Den Fischfond in einer kleine Kasserolle erhitzen.
  4. In einem weiteren kleinen Topf die Honigmelone in etwas Olivenöl etwa fünf Minuten andünsten.
  5. Parallel in einem großen Topf die Zwiebelwürfel ebenfalls in etwas Olivenöl andünsten.
  6. Den Reis waschen und gut abtropfen lassen. Zu den Zwiebelwürfeln geben und kurz durchmischen, bis die Reiskörner mit dem Öl überzogen sind. Nun die Melonenstücke und etwas von dem Fischfond hinzugeben. Unter  rühren weiter erhitzen. Immer wieder von dem Fischfond nachgeben, bis die Reiskörner weich aber noch bissfest sind.
  7. Parallel in einer Pfanne die Garnelen in etwas Olivenöl von beiden Seiten abraten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Gut salzen und pfeffern und in der Pfanne warm halten.
  8. Wenn der Reis für das Risotto gut ist den Gorgonzola in Stücke schneiden und mit den Garnelen und das Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Bei geschlossenem Deckel auf der abgeschalteten Herdplatte noch kurz ruhen lassen. Währenddessen die zweite Melonenhälfte zur Garnitur vorbereiten.

Quelle:
Lieblingsrezepte vom Viktualienmarkt, Seite 72/73

Lieblingsrezepte vom Viktualienmarkt - Was die Standbesitzer am liebsten kochen*
  • 144 Seiten - 09.07.2004 (Veröffentlichungsdatum) - KOMET (Herausgeber)

Veröffentlicht am September 9, 2007 in der Kategorie Risotto von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kohlrabi-Risotto mit Blättern

Rezept: Rote-Bete-Risotto mit Meerrettich

Rosenkohl-Risotto mit Apfel

Spargelrisotto

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >