Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Stippmilch

Vor über einem Jahr habe ich die Stippmilch während der Dante Frühjahrstagung 2007 in Münster kennengelernt. Sie hat mich so begeistert, dass ich am nächsten Morgen im Hotel aus Quark, einigen Kirschen und etwas Pumpernickel eine Art Stippmilch zusammengestellt habe. Hier ist nun das Rezept, wie ihr eine Stippmilch „etwas“ professioneller zubereiten könnt.

Wenn ihr keine frischen Kirschen bekommt, könnt ihr natürlich auch eingelegte Kirschen verwenden. Die müssen dann auch nicht geköchelt werden.

Mengenangaben für 4 Portionen Stippmilch

  • 500 g Magerquark
  • 250 g süße Kirschen
  • 60 g Zucker
  • 100 g Sahne
  • 150 g Pumpernickel
  • 25 g Schokolade
  • 1 Msp Zimt

Zubereitung

  1. Ein Seihtuch befeuchten und in eine Seihe legen. Den Quark hineinfüllen und über Nacht etwa 8 Stunden abtropfen lassen.
  2. Die Kirschen waschen. Den Stiel und den Kern entfernen. In einen Topf geben. Die Hälfte des Zuckers und 2 EL Wasser hinzugeben. Kurz aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann abkühlen lassen.
  3. Den Quark mit der Sahen und dem restlichen Zucker verrühren.
  4. Die Pumpernickel zerbröseln. Die Schokolade reiben oder fein hacken. Beides mit dem Zimt vermischen.
  5. Schichtweise Quarkmasse, Kirschen und Pumpernickelmasse in eine Dessertschale schichten. Die Stippmilch mit einigen Kirschen, Schokolade und Pumpernickel garnieren.

Quelle: Spezialitäten aus aller Welt, Seite 226

Spezialitäten aus aller Welt (GU Altproduktion)*
  • Hess, Reinhardt (Autor)
  • 264 Seiten - 20.09.2004 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 8, 2008 in der Kategorie Nachtisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Winterlicher Pudding (Rezept)

Birnendessert mit Galgant

Weltbester Schokoladenpudding – Rezept ohne Tüte

Rezept: Klassische Crème Brûlée

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>