Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Gnocci mit Tomatensauce und Salbeibutter

Zum letzten Vorrundenspiel von Italien gegen Tschechien gibt es wieder mal einen Klassiker: Gnocchi.

Für die Zubereitung von Gnocchi mit verschiedenen Soßen gibt es zahlreiche Varianten. Ich habe mich hier für die Kombination der beiden klassischen Formen entschieden: Die Gnocchi werden zuerst in Salbeibutter geschwenkt und anschließend mit einer sämigen Tomatensauce serviert.

Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen die Gnocchi nach meinem Rezept selbst zuzubereiten oder fertige Gnocchi aus dem Kühlregal des Supermarkts zu verwenden. Allerdings möchte ich euch empfehlen die Gnocchi selbst zuzubereiten. Im Gegensatz zu den mir bekannten Fertigprodukten schmecken diese deutlich besser.

Mengenangaben für vier große Portionen

  • selbstgemachte Gnocchi für 4 Portionen
  • 750 g reife Strauchtomaten
  • einige Blätter frischer Salbei
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Selbstgemachte Gnocchi vorbereiten und kochfertig auf der Arbeitsfläche liegen lassen. Etwa einen Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten waschen und mit dem kochenden Wasser kurz überbrühen. Danach kalt abschrecken und die Haupt abziehen.
  2. Die Tomaten halbieren, den Stielansatz, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
  3. Eine Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. In einer Stielkasserolle etwas einen Esslöffel Butter schmelzen und die Zwiebelwürfel darin kurz andünsten. Die Tomatenstücke hinzugeben und zu einer sämigen Soße einkochen.
  5. Währenddessen die Gnocchi kochen und in einer Pfanne zwei Esslöffel Butter zerlassen. Die Salbeiblätter waschen, die Stiele entfernen und kurz in der Butter anbraten.
  6. Die fertigen Gnocchi in der Butter kurz schwenken und zusammen mit der Tomatensauce in tiefen Tellern servieren.

Quelle: Die echte italienische Küche, Seite 106/107

Die echte italienische Küche*
  • Hess, Reinhardt (Autor)
  • 01.01.2002 (Veröffentlichungsdatum) - Gräfe & Unzer (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 22, 2006 in der Kategorie Pasta von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Estragon-Pesto Rezept

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Mandel-Pesto

Mikas Käsespätzle-Rezept

Spätzle Grundrezept

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>