Knoblauchbrot nach Jamie Oliver

Wer sich vor der Knoblauchfahne nicht fürchtet, der sollte unbedingt dieses Knoblauchbrot von Jamie Oliver backen. Wobei Knoblauchbrot vielleicht ein wenig irreführend ist. Darunter stellen wir uns ja in der Regel knoblauchisierte Brotscheiben vor. Das hier sind eher mega-leckere Knoblauchbrötchen die ähnlich wie Buchteln in einer Form gebacken werden. Dadurch bleibt das ganze sehr schön saftig und der ganze Teig ist vom Knoblauchgeschmack durchdrungen.

Als Beilage passt das Knoblauchbrot natürlich perfekt zu Grillrezepten, zu einem frischen Salat oder oder oder. Eigentlich passt es zu allem, wo du sonst normales Brot als Beilage reichst.

Zutaten für eine Auflaufform (25x35cm)

Zubereitung nach Jamie Oliver

  1. 1
    Das Mehl zusammen mit der Hefe und 1 TL Salz in einer großen Schüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung in den Teig machen und das Wasser hineingeben. Dann die Mehlmischung langsam von außen mit dem Wasser mischen. Anschließend etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig 10 Minuten von Hand kneten. Er ist optimal, wenn er schön glatt und elastisch geworden ist. 
  2. 2
    Den Teig nun etwa eine Stunde gehen lassen. Dazu eine Schüssel mit etwas Öl einfetten und den Teig hineingeben. Mit einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken. An einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.
  3. 3
    In der Zwischenzeit die Knoblauchbutter zubereiten. Den Teil für dieses Rezept in drei gleiche Portionen aufteilen. Eine davon erneut halbieren. Ihr habt also nun zwei große Portionen (jeweils 1/3). Diese kommen gleich in die Form und nach dem Backen auf das Knoblauchbrot. Und ihr habt zwei kleine Portionen (jeweils 1/6). Diese kommen in und zwischen die Teigkugeln.
  4. 4
    Nun eine Auflaufform mit etwa 25x35 cm mit der beiden großen Teile der Kräuterbutter einfetten. Die Semmelbrösel hineinstreuen und Boden und Wände damit bedecken.
  5. 5
    Den Teig in 35 gleich große Stücke teilen. Jeweils eine kleine Kugel formen und dabei in die Mitte ein Stück von einer der kleinen Portionen Knoblauchbutter geben. Die Teigkugeln in einem Raster von fünf mal sieben Stück in die Form setzen (siehe Foto). Die zweite kleine Portion Knoblauchbutter zwischen den Knoblauchbrot-Bällchen verteilen.
  6. 6
    Nochmals mit einem feuchten Tuch bedeckt 90 Minuten gehen lassen. Dabei sollte sich das Volumen erneut verdoppeln.
  7. 7
    Gegen Ende der zweiten Gehzeit den Backofen auf 190 °C vorheizen. Das Knoblauchbrot mit etwas Salz bestreuen und im unteren Dritten des Backofens auf einem Gitter etwa 30 Minuten backen. Das Knoblauchbrot ist gut, wenn es oben leicht gebräunt ist.
  8. 8
    Zum Schluss die verblieben Knoblauchbutter (eine der großen Portionen müsste das sein) auf dem Knoblauchbrot verteilen. Es bekommt so noch mehr Geschmack und einen schönen Glanz. Direkt in der Form noch warm oder auch später kalt servieren.

Quelle: Jamies Wohlfühlküche, Seite 290/291

Jamies Wohlfühlküche: Essen, das glücklich macht*
  • Oliver, Jamie (Autor)
  • 408 Seiten - 31.10.2014 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

Veröffentlicht am Mai 30, 2020 in der Kategorie Herzhaftes Gebäck von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Blumenkohlpizza – Rezept ohne Mehl

Parmesanstangen nach Paul Bocuse

Lachsquiche mit geräuchertem Lachs (Rezept aus Frankreich)

Ostertorte mit Spinat und Ei (Rezept aus Uruguay)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>