Garnelen-Terrine mit Fenchel-Pittas

Auch heute muss ich, weil ich das Wochenende unterwegs war, mal wieder aus meinem Pool mit noch unveröffentlichten Garnelenrezepten zurückgreifen. Diese Garnelen-Terrine mit Fenchel-Pittas ist dabei vergleichsweise einfach zuzubereiten und schmeckt ganz hervorragend.

Du willst mehr leckere Rezepte als eBook?

Meine besten Rezepte für Brotaufstriche bekommst du als eBook.
Jetzt GRATIS per E-Mail anfordern und sofort genießen:

Zum Abnehmen ist das Gericht wegen des hohen Fettanteils leider weniger geeignet. Dennoch habe ich die Pitta-Füllung zusätzlich um Parmesan erweitert, der im Originalrezept fehlte. Aber das macht hier noch den letzten Pfiff aus wie ich finde.

Mengenangaben für 4 Portionen Garnelen-Terrine mit Fenchel-Pittas

  • 200 g Ghee (geklärte Butter)
  • 15 g Butter
  • 1 kleine Knolle Fenchel
  • 100 g Parmesan
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 4 Pittabrote
  • 350 g geschälte, rohe Garnelen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Paprikapulver
  • etwas gemahlene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehe abziehen und pressen oder sehr fein hacken.
  2. In einer großen Pfanne 25 g von dem Ghee erhitzen und die Garnelen darin von beiden Seiten kurz anbraten und salzen. Wenn die Garnelen sich rosa verfärbt sind, sind sie gar. Wenn die Pfanne zu klein ist, die Garnelen portionsweise anbraten. Am Schluss alle Garnelen zusammen in die Pfanne geben und mit dem Paprikapulver, dem Knoblauch und der Muskatnuss abschmecken.
  3. Die Garnelen auf vier kleine Förmchen verteilen.
  4. In der Pfanne nun das restliche Ghee zerlassen und in die Förmchen verteilen. Diese nun in den Kühlschrank stellen bis sie fest geworden sind. Das dauert etwa zwei Stunden.
  5. Zum Servieren die Fenchel-Pittas vorbereiten. Dazu den Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. Von der Zitrone etwas Schale abziehen und fein hacken (etwa 1 TL). Die Fenchelsamen im Mörser zerstoßen. Den Parmesan reiben.
  6. Die Butter in der Pfanne zerlassen. Darin den Fenchel etwa 5 Minuten erhitzen. Wenn der Fenchel weich ist mit der Zitronenschale, den Fenchelsamen, Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und den Parmesan untermischen.
  7. Nun die Pittas von der Seite her aufschneiden und die Füllung hineingeben. Die einzelnen Fenchel-Pittas kurz von beiden Seiten grillen oder in der Pfanne erhitzen. In Streifen schneiden und mit der Garnelen-Terrine servieren.

Quelle:
Fisch – 80 beste Rezepte, Seite 42/43

Veröffentlicht am Juni 11, 2007 in der Kategorie Garnelen von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Garnelenpasteten (Rezept aus Portugal)

Garnelenpasteten (Rezept aus Portugal)

Fruchtige Riesengarnelen (Rezept aus Ghana)

Fruchtige Riesengarnelen (Rezept aus Ghana)

Kleine Kartoffelklöße mit Garnelensauce (Rezept aus Slowenien)

Kleine Kartoffelklöße mit Garnelensauce (Rezept aus Slowenien)

Garnelen mit Knoblauch und Chili (Rezept aus Mexiko)

Garnelen mit Knoblauch und Chili (Rezept aus Mexiko)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>