Rezept: Petersfisch mit Paprikabutter (80-Tage-Blogger)

Petersfisch mit Paprikabutter

Nun beginnt für euch als kulinarische Begleiter von Jules Vernes Eine Reise um die Erde in 80 Tagen die Fastenzeit. Genauer gesagt liegt vor uns die lange Pazifikpassage und es wird ab heute Fisch für euch geben – viel Fisch. Auch wenn es zwischendurch ein paar Auflockerungen geben wird, aber mit einem Fisch muss ich auf jeden Fall anfangen.

Das folgende Rezept wird euch dann auch spanisch vorkommen. Oder italienisch. Auf jeden Fall irgendwie mediterrane. Das verwundert auch nicht weiters. Denn der Petersfisch kommt sowohl vor den Küsten Japans wie auch im Mittelmeerraum vor. Hier wird er auf mediterrane Art zubereitet.

Zutatenfür 4 Portionen

  • 1 Petersfisch
  • 1 Schalotte
  • 2 rote Paprika
  • 1 Zehe Knoblauch
  • zwei Zweige Thymian
  • 1 schlanke Aubergine
  • 2 kleine Zucchini
  • etwas Mehl
  • 2 EL Butter
  • 4 EL eiskalte Butter
  • 150 ml Fischfond
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Den Petersfisch vom Fischhändler filetieren lassen oder selbst filetieren und die Gräten entfernen.
  2. Sowohl die Aubergine als auch die Zucchini waschen, abtrocknen, die Enden abschneiden und in feine Scheiben schneiden. Salzen, pfeffern und in etwas Mehl wenden. Danach portionsweise mit 4 EL Olivenöl knusprig braten. Im Backofen warm halten.
  3. Etwas Wasser zum kochen bringen. Die Paprikaschoten darin etwa 3 Minuten blanchieren und dann kalt abschrecken. Den Stielansatz und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Streifen schneiden und die Haut von diesen abziehen. Dann in feine Würfel schneiden.
  4. Die Schalotte und den Knoblauch jeweils schälen und ein kleine Würfel schneiden. Den Thymian waschen und die Blätter abziehen.
  5. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen. Die Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Dann den Knoblauch, die Thymianblätter und die Paprika hinzugeben. Ständig wenden und kurz anbraten. Mit dem Wein und dem Fischfond ablöschen und 8 Minuten köcheln lassen.
  6. Die Filets vom Petersfisch in einer Pfanne mit der Butter anbraten ohne das diese zu viel Farbe annehmen. Kurz warm halten.
  7. Nun die Paprikasauce pürieren und nach Wunsch durch ein Sieb passieren. Die eiskalten Butterflocken unterschlagen. Auf Tellern verteilen, die Petersfisch-Filets darauf anrichten und mit dem gebratenem Gemüse servieren.

Quelle:
Fisch und Meeresfrüchte, Zabert Sandmann, Seite 56/57

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>