Rezept: Zanderfilet mit Petersilie-Spinat-Sauce

Am Freitag in meiner Woche mit Petersilierezepten muss es natürlich auch mal wieder Fisch geben. Ich habe mich dabei für ein Zanderfilet an Petersilie-Spinat-Sauce entschieden. Die grüne Sauce bringt nicht nur Farbe auf den Tisch sondern auch Geschmack in den Mund.

Für dieses Gericht benötigt ihr auch eine kleine Menge von dem kürzlich vorgestellten selbstgemachten Fischgewürz. Wenn ihr es nur für dieses Rezept verwenden wollt solltet ihr allerdings eine etwas kleinere Menge davon zubereiten.

Mengenangaben für 4 Portionen Zanderfilet mit Petersilie-Spinat-Sauce

Für den Fisch:

  • 600 g Zanderfilet mit Haut
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas selbstgemachtes Fischgewürz
  • 30 g Butter

Für die Sauce:

  • 20 g Butter
  • 20 g Schalotten
  • 150 g frischer Spinat
  • 300 ml Fischfond
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 Bd. glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Zanderfilets unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer leicht einschneiden. Mit etwas Fischgewürz einreiben und mit Olivenöl bepinseln. Eine Weile marinieren lassen.
  2. Währenddessen die Schalotten schälen und fein hacken. Den Spinat waschen, trockenschleudern und die Stiele abschneiden. Große Blätter in grobe Stücke schneiden. In einem Topf die Butter schmelzen und zunächst die Schalottenwürfel darin kurz andünsten. Dann den Spinat hinzugeben und kurz mitdünsten, bis er zusammengefallen ist. Den Fischfond angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 4 Minuten köcheln lassen. Dann mit einem Stabmixer pürieren.
  3. In einer Pfanne die Butter für den Fisch erhitzen. Das überschüssige Gewürz von den Zanderfilets abklopfen. Die Zanderfilets in der Butter von beiden Seiten etwa 4 bis 6 Minuten braten.
  4. Parallel die Sauce nochmal aufkochen. Die Petersilie waschen, die Blätter abziehen und fein hacken. Das Olivenöl unter die Sauce mischen und ganz am Schluss die Petersilie.
  5. Die Sauce auf Teller geben und die Fischfilets darauf anrichten.

Quelle:
Feine Fischküche, Seite 28/29

Feine Fischküche*
  • 173 Seiten - 26.04.2006 (Veröffentlichungsdatum) - Hädecke, W (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>