Zum Inhalt springen

Avocadosuppe (Rezept aus Paraguay)

Avocadosuppe

Dieses Rezept für eine Avocadosuppe aus Paraguay könnte man auch als Blitzsuppe bezeichnen. Die Zubereitung nimmt kaum 10 Minuten in Anspruch – je nachdem wie schnell euer Herd den Fond als Grundlage aufkochen kann. Dies ist der Hauptunterschied unter kalten Avocadosuppe, die ich hier bereits vorgestellt habe.

Der Geschmack ist relativ einfach und eben vor allem nach Avocado. Wer mag kann noch wie bei der schwäbischen Flädlesuppe in Streifen geschnittene Pfannkuchen als Einlage verwenden. Meine sind leider verunglückt und daher auf dem Foto nicht zu sehen.

Mengenangaben für 4 Portionen Avocadosuppe 

  • 3 reife Avocados
  • 1 Limette
  • 125 g süße Sahne
  • 500 ml Geflügelfond (vetegarsiche Alternative: Gemüsefond)
  • 2 EL Sherry
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung wie in Papaguay

  1. Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Avocadofleisch aus der Schale lösen und in hrobe Stücke zerteilen.
    Von der Limette den Saft auspressen. Zusammen mit dem Avocadofleisch und der Sahne im Mixer pürieren.
  2. In einem Topf den Fond aufkochen. Dann vom Herd nehmen und das Avocadopüree untermischen. Mit Sherry, Salz und Pfeffer
    abschmecken.

Quelle:
Das Weltrezeptehandbuch Band 3, Seite 546

Das Weltrezepte Handbuch: Nordamerika, Karibik, Lateinamerika, Ozeanien*
  • Ingeborg Pils, Stefan Pallmer, Luis Bisschops
  • Herausgeber: h.f.ullmann publishing
  • Gebundene Ausgabe: 685 Seiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.