Zum Inhalt springen

Einfacher Couscous-Salat (Rezept)

Aktuell bin ich in Frankreich im Urlaub. Hier habe ich endlich mal wieder mehr Zeit zum Kochen und es gibt auch deutlich einfach bessere Lebensmittel als bei uns in Deutschland im normalen Supermarkt zu kaufen… Vielleicht sollte ich doch auswandern?

Heute habe ich aus den vorhandenen Sachen einen einfachen Couscous-Salat zubereitet. Dabei ist die Wahl, wirklich guter Grundzutaten wie immer der einfachste Garant für einen leckeren Geschmack.

Zutaten

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 150 g Couscous
  • 3 Flaschentomaten
  • 1/2 Gurke
  • 1 mittelgroße Schalotte
  • 1 kleiner, fester Ziegen- oder Schafskäse (ca. 50 g)
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Den Couscous nach Packungsangabe zubereiten und auskühlen lassen. (Am besten bei einem anderen Couscous-Rezept etwas mehr kochen und dann für den Salat verwenden.)
  2. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Mit etwas Olivenöl in einer Pfanne braten, bis die Schalottenwürfel leicht gebräunt sind. Dann mit dem Olivenöl aus der Pfanne in eine Schale geben und abkühlen lassen.
  3. Die Salatgurke längst vierteln und die Kerne entfernen. Dann nochmals längst halbieren und in Stücke schneiden. Diese in ein Sieb legen und sehr gut salzen und Wasser ziehen lassen. Anschließend mit etwas Küchenrolle abtrocknen.
  4. Die Tomaten waschen, den Strunk herausschneiden und das flüssige um die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Den Käse ebenfalls in Würfel schneiden.
  5. Nun alle Zutaten mischen. Anschließend mit zusätzlich Olivenöl, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. (Dabei aufpassen, denn die Gurken sind ja schon schön salzig.

Service

Quelle:
Aus den Zutaten des Kühlschranks in der Ferienwohnung (ok, der Couscous stand draußen 😉 zusammengestellt

2 Kommentare

  1. Andreas Medné

    Lieber Jan,

    freu mich gerade sehr über dein Bulgur-Rezept.
    Du warst ja vor einigen Jahren bei uns im Wilhelm und Medné Bio-Bistro & Cateringservice in Berlin. Ich glaube, seit dem hat sich einiges getan, so haben wir eine reichhaltige Salatbar, und in der steht u.a. unser Bulgur-Salat. Unglaublich, wie simpel aber lecker das zuzubereiten ist. Ich mache allerdings noch ein wenig geraspelte Möhren hinein, das ist recht knackig beim essen und sieht schön bunt aus. Der Schafskäse kommt dann allerdings in unseren griechischen Bauernsalat. Von der Salatbar gibts denk ich Fotos auf unserer Facebook-Seite. So, dann mal viel Erfolg bei Deinem Blog und viele Grüße aus Berlin.

    Andreas Medné (< --- Ich hatte Dir damals deine erste Bionade-Quitte verkauft..).

  2. Danke für die Idee mit den Möhren. Das passt in der Tat sehr gut! In zwei Wochen bin ich auch mal wiedre kurz in Berlin – mal schauen, ob es zu einem Sprung bei euch vorbei reicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.