Rezept: Kokoskuchen

Die obersten beiden Etagen der Hochzeitstorte haben als Grundlage einen Kokoskuchen. Daher stelle ich euch das Rezept hier mit zwei verschiedenen Mengenangaben vor. Der Kuchen ist ein wenig schwerer als andere Kuchen und daher habe ich ihn auch auf den kleineren Ebenen eingesetzt. Und sorry für dunkle Foto – der Kuchen schmeckt viel besser, als es hier aussieht. 🙂

Ihr könnt in einem normalen Backofen übrigens problemlos beide Kuchenformen gleichzeitich backen. Sie passen selbst mit Rand gut auf ein Gitter nebeneinander drauf. Den kleineren Kuchen einfach etwas später mit in den Ofen stellen.

Das Kokospulver (nicht zu verwechseln mit den Kokosraspeln) erhaltet ihr im asiatischen Lebensmittelhandel. Man kann den Kuchen aber auch ohne das Kokospulver backen.

Mengenangaben für den Kokoskuchen

Springform 18 cm

  • 125 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 3/4 TL Kokospulver
  • 2 Eier
  • 75 g Kokosraspel
  • 210 g Mehl
  • 1 3/4 TL Backpulver
  • 210 ml Buttermilch
  • etwas Butter für die Form

Springform 24 cm

  • 240 g Butter
  • 350 g Zucker
  • 1 TL Kokospulver
  • 3 Eier
  • 140 g Kokosraspel
  • 400 g Mehl
  • 3 1/4 TL Backpulver
  • 400 ml Buttermilch
  • etwas Butter für die Form

Zubereitung

  1. Einige Zeit vor der Zubereitung die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  3. Jede der beiden Springformen mit etwas Butter einfetten und den Boden und die Seitenwände mit Backpapier auskleiden.
  4. Für jeden der Teige nun wie folgt vorgehen. Die Butter mit dem Zucker und dem Kokospulver schaumig schlagen. Anschließend die Eier einzeln hinzugeben und unter weiterem Schlagen einarbeiten. Das Mehl mit dem Backpulver und den Kokosraspel mischen. Nun abwechselnd von der Mehlmischung und von der Buttermilch einarbeiten.
  5. Den Teig jeweils in die Springformen füllen. Den Kokoskuchen in Form mit 18 cm etwa 60 Minuten, den großen Kokoskuchen etwa 75 Minuten bei 180 °C im Backofen backen.
  6. Der Kuchen ist gut, wenn an einem Holzstäbchen, das man hineinsticht, keine Teigreste mehr hängen bleiben. In der Form 5 Minuten ruhen lassen. Dann auf ein Kuchengitte stürzen und das Backpapier entfernen.

Quelle:
Grundrezept 18 cm nach: Das Buch der Tortendekorationen, Seite 28
Mengenangaben 24 cm nach meinen Versuchen ergänzt

Das Buch der Tortendekorationen*
  • 304 Seiten - 01.09.2003 (Veröffentlichungsdatum) - Karl Müller Verlag (Herausgeber)
About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.


>