Zum Inhalt springen

Schoko-Orangen-Kuchen Rezept

Schoko-Orangen-Kuchen

Dieser Schoko-Orangen-Kuchen aus der Kastenform ist geschmacklich ein Traum: Schön fruchtig-saftig und zugleich schokoladig ohne zu süß zu sein. Das Rezept dazu stammt von meiner Mutter und es bietet sich für weitere Variationen (etwas mit Zitronen oder Clementinen) an. Hier aber erst mal die Original-Version.

Mengenangaben für eine Kastenform (ca. 30 cm)

  • 2 unbehandelte Orangen
  • 180 g Butter und etwas für die Form
  • 180 g Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 4 Eier
  • 4 gestrichene TL Backpulver
  • 350 g Weizenmehl
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL süße Sahne

Zubereitung des Schoko-Orangen-Kuchen

  1. Eine Weile vor der Zubereitung eine Kastenform (etwa 30 cm Länge) mit Butter einreiben. In den Tiefkühler stellen. Dadurch löst sich später der Kuchen besser aus der Form.
  2. Zuerst eine Orange waschen. Mit dem Zestenreißer die Schale abziehen und fein hacken. Dann beide Orangen schälen und die Fruchtfilets herausschneiden. Es sollten 130 g Orangenfleischfilets sein. Diese in kleine Stücke schneiden. Die Vanilleschote längst halbieren und das Mark herauskratzen.
  3. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  4. Die Butter mit 170g des Zuckers schaumig schlagen. Dann die Vanille und die Eier hinzugeben. Anschließend das Backpulver und Mehl zufügen.
  5. Den Teig für den Kuchen in zwei Schüsseln aufteilen.
  6. In einen der beiden Teige die Orangenstücke und Orangenschale zugeben. Gut mischen.
  7. Zum anderen Teig das Kakaopulver, die Sahne und den restlichen Zucker geben und ebenfalls gut mischen.
  8. Wenn einer der Teige noch etwas trocken ist, nochmals etwas Sahne zufügen.
  9. Die Kastenform aus dem Tiefkühler nehmen. Zunächst den Teig mit den Schoko-Teig hineingeben. Dann den Orangenteig darauf verteilen.
  10. Im Backofen etwa 50-60 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchenteig durchgebacken ist.

Quelle

Familienbackbuch meiner Mutter, Seite D2

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.