Zum Inhalt springen

Rezept: Stachelbeersorbet

Stachelbeersorbet

Meine Yoshimasu-Formel sagt, dass ich Stachelbeeren essen soll. Uns bei dem Wetter geht das natürlich am besten als Stachelbeereis. Oder – wenn man es genau nimmt – als Stachelbeersorbet. So wie dieses hier. Mit nur zwei Zutaten extrem einfach aber super erfrischend und lecker.

Mengenangaben für 4-6 Portionen Stachelbeersorbet

  • 700 g gut reife Stachelbeeren
  • 125 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Stachelbeeren aussortieren und waschen. Komplett (ggf. sogar mit Stielen) sehr fein pürieren.
  2. Das Stachelbeerpüree durch ein feines Sieb streichen.
  3. Anschließend den Zucker (je nach Geschmack etwas mehr oder weniger) untermischen und gut verrühren.
  4. Bis zur Zubereitung im Kühlschrank gut kühlen.
  5. In die laufende Eismaschine geben und etwa 20-25 Minuten gefrieren lassen.

Quelle
Eiscremes – Sorbets und Parfaits, Seite 21

Eiscremes, Sorbets und Parfaits*
  • Thuri Maag
  • Herausgeber: Hädecke Verlag
  • Auflage Nr. 2 (23.06.2010)
  • Gebundene Ausgabe: 89 Seiten

Ein Kommentar

  1. Ist angekommen – stimmt, ohne Eis hätte was gefehlt!

    Danke fürs Mitmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.