Zum Inhalt springen

Rezept: Kleine Mohnbrötchen (EM-Genuss Tschechien)

Aus Tschechien stammen diese Mohnbrötchen, die von der Zubereitung her sehr stark an Buchteln erinnern. Da die Brötchen eher klein sind und sich optisch gut machen, sind sie ideal für kleine Buffets geeignet.

Allerdings sollte man sie nicht zu lange aufheben, da die Brötchen von Haus aus schon relativ trocken sind. Durch das Buttern lösen sich die einzelnen Mohnbrötchen jedenfalls gut voneinander. Wer sie lieber zu salzigen Gerichten essen möchte, sollte vielleicht über Sesam oder andere Sachen zum Bestreuen nachdenken. Diese Version passt in meinen Augen eher zu süßen Sachen wie Marmelade.

Mengenangaben für 14 Mohnbrötchen

  • 125 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 50 g Butter
  • 35 g frische Hefe
  • 500 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 1 TL Salz
  • Mohnsamen

Zubereitung

  1. Die Milch mit der gleichen Menge Wasser mischen und in einer kleinen Kasserolle leicht erwärmen. Die Hefe hineinbröckeln und auflösen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Das Salz, das Ei und die vorbereitete Hefe hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Eine Kugel formen und mit einem feuchten Tuch bedeckt etwas eine halbe Stunde gehen lassen.
  3. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen.
  4. Den Teig nochmals durchkneten und zu 14 kleinen Brötchen formen. Mit der Waage geht das gleichmäßige Teilen in Stücke je 60 g am leichtesten.
  5. Mit einem kleinen Teil der Butter eine Springform (26 cm) ausfetten. In den Rest die Brötchen von allen Seiten dippen, so dass sie schön mit Butter benetzt sind. Dadurch lassen sie sich nach dem Backen leichter trennen. In die Form 10 Brötchen als Ring entlang des Rands setzen und 4 in die Mitte. Dabei etwas Abstand lassen.
  6. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  7. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  8. Die Brötchen nach dem Gehen mit etwas Eigelb einstreichen und mit Mohn bestreuen.
  9. Im Backofen etwa 45 Minuten backen.

Quelle:
Die 100 besten Rezepte Brot und pikantes Gebäck, Seite 76/77

Angebot
Die 100 besten Rezepte aus aller Welt. Brot und pikantes Gebäck*
  • Christian Teubner
  • Herausgeber: Gräfe und Unzer Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 216 Seiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.