Zum Inhalt springen

Rezept: Eier mit Pinienkernpaste (EM-Genuss Italien)

Dieses einfache Rezept für Eier mit Pinienkernpastete stammt aus dem alten Rom. Überliefert wurde es durch Apicius aus der Zeit des 1. Jahrhunderts nach Christus.

Ihr könnt diese Vorspeise sehr gut vorbereiten und wunderbar auf den kleinen Portionslöffeln servieren, wie ich es zu Silvester gemacht habe. Dabei habe ich die Eier durch die doppelte Menge Wachteleier ersetzt, die geschmacklich etwas feiner sind.

Mengenangaben für 8 Portionen Eier mit Pinienkernpastete

  • 4 Eier oder 8 Wachteleier
  • 80 g Pinienkerne
  • etwas frischer Liebstöckel
  • etwas Honig
  • etwas Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Die Pinienkerne über Nacht einweichen.
  2. Am nächsten Tag die Pinienkerne im Mörser zerstoßen. Mit etwas Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Honig und dem Essig abschmecken.
  3. Die Eier weich kochen. Abkühlen lassen und schälen. Hühnereier halbieren. Jeweils ein Wachtelei bzw. eine halbes Hühner mit etwas Pinienkernpaste anrichten.

Quelle:
Aus dem Füllhorn Roms, Seite 17

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.