Walnusspesto

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und so gibt es von dem klassischen Pesto „alla genovese“ auch noch verschiedene Varianten. In Foodball stellt uns Ralf Zacherl einige davon vor. Neben Arnes Pesto
auch dieses Walnusspesto. Mir persönlich schmeckt von diesen dreien das klassische Pesto immer noch am besten. Das bedeutet natürlich nicht, dass die anderen nicht auch gut sind. Den Klassiker erreichen sie jedoch nicht. Aber urteilt selbst…

Mengenangaben für 4 Portionen Walnusspesto

  • 150 g Walnusskerne
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 g Greyerzer
  • 1 TL Honig
  • 100 ml Walnussöl
  • 100 ml Distelöl

Zubereitung

  1. Den Greyerzer fein reiben. Die Walnusskerne fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.
  2. Diese Zutaten nun im Mörser zu einer Masse zerreiben.
  3. Den Honig einarbeiten.
  4. Nach und nach das Walnuss- und Distelöl zugeben und untermischen.
  5. Mit selbstgemachter Pasta servieren.

Quelle: Foodball von Ralf Zacherl und Arne Friedrich, Seite 24

Foodball: Kochen wie die Weltmeister*
  • Zacherl, Ralf (Autor)
  • 160 Seiten - 09.02.2006 (Veröffentlichungsdatum) - Südwest Verlag (Herausgeber)

Veröffentlicht am Mai 27, 2008 in der Kategorie Pasta von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Estragon-Pesto Rezept

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Mandel-Pesto

Mikas Käsespätzle-Rezept

Spätzle Grundrezept

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>