Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Varazdin-Torte

Bei dem heutigen Rezept geht es um eure Pfunde. Allerdings nicht um die, die weg sollen sondern eher um die die drauf kommen wenn ihr diese Torte esst. Denn die Zutaten enthalten extra viel Fett und bilden so die ideale Anti-Diät-Torte. 😉 Hier kommt die Varazdin-Torte als Rezept für Serbien-Montenegro zum Spiel gegen Argentinien.

Dennoch lohnt es sich diese Torte zu backen und zu essen. Denn sie ist sehr lecker. Nur mit der Größe der Tortenstücke sollte man es nicht unbedingt wie Obelix halten…

Kastanienpüree findet ihr im sehr gut sortierten Supermarkt oder im Feinkostgeschäft. Es gibt auch Kastanienpüree aus der Dose. Ich würde euch jedoch die Variante aus dem Glas empfehlen, da das Kastanienpüree aus der Dose häufig einen gewissen metallischen Beigeschmack der Dose hat.

Mengenangaben für eine Springform (20-23 cm)

Für den Teig:

  • 220 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 220 g Puderzucker
  • 200 g Bitterschokolade
  • 6 Eier
  • 130 g Mehl (glutenfrei: Hammermühle „hell“)

Für die Crème:

  • 250 ml Crème double
  • 450 g Kastanienpüree aus dem Glas
  • 120 g Puderzucker

Für den Überzug:

  • 150 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 120 g Bitterschokolade

Zubereitung der Varazdin-Torte

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Schokolade für den Teig über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter und den Zucker schaumig rühren. Dann die Eier trennen. Die Eigelb und die geschmolzene Schokolade unter die Masse heben. Das Eiweiß zu einem Eischnee steif schlagen. Das Mehl unter den Teig mischen und danach vorsichtig den Eischnee unterziehen.
  3. Eine Springform mit 20-23 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C den Tortenboden 45 Minuten backen. Aus der Form lösen und abkühlen lassen.
  4. Eine Weile vor dem Servieren die Torte fertigstellen. Für die Füllung einfach alle Zutaten gut durchmischen. Den Tortenboden in zwei Teile schneiden und die Crème auf dem unteren Boden auftragen und den zweiten Boden darauf legen.
  5. Für den Überzug die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter und den Zucker gut miteinander verrühren und die geschmolzene Schokolade mit hinzugeben. Damit die gesamte Torte einstreichen.
  6. Eine Stunde kalt stellen und nach Belieben mit Schokospänen oder Ähnlichem garnieren.

Quelle: Osteuropäische Küche, Seite 179

Osteuropäische Küche*
  • o.A (Autor)
  • 30.10.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Edition Xxl (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 16, 2006 in der Kategorie Kuchen von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Blaubeer-Schokoladen-Kuchen vom Blech

Schokoladenkuchen – Rezept ohne Mehl

Schoko-Orangen-Kuchen Rezept

Schokoladenkuchen wie bei Bosch

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >