Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rezepte mit frischer Minze

Hach, frische Minze… Wenn es nach mir ginge, könnten wir davon viel mehr verarbeiten. Gerade weil sie so unglaublich vielseitig ist und den Rezepten oft den letzten kleinen Kick gibt.

Damit du in Zukunft auch mehr frische Minze nutzt findest du hier einige Rezepte, bei denen diese zum Einsatz kommt:

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Mandel-Pesto

Pasta mit grünem Spargel und Butter-Pesto

Der letzte Spargel für diese Saison. Zumindest war diese Woche der Spargelstand schon nicht mehr auf dem Markt – obwohl er das eigentlich noch geplant hatte. Also meine letzte Chance noch ein Rezept zuzubereiten, was ich vor Jahren zum ersten Mal in ähnlicher Form zubereitet habe und was mir immer wieder sehr gut schmeckt: Penne mit grünem Spargel und Butter-Pesto.

Einen Kommentar hinterlassen

Spargelrisotto

Risotto mit grünem Spargel

Für Spargelrisotto kommt aus meiner Sicht nur grüner Spargel in Frage: Zum einen sieht es schöner aus. Aber – und das ist viel wichtiger – passt es geschmacklich einfach besser. Weißer Spargel spielt für dieses Rezept dennoch eine Rolle: Denn den koche ich immer vorher und nutze dann das Kochwasser des Spargels als Grundlage für dieses Risotto. So wir das Spargelaroma noch wesentlich intensiver.

Einen Kommentar hinterlassen

Avocado mit Möhren-Pinienkern-Füllung

Avocados liebe ich nicht nur, man kann sie auch vielseitig füllen. Beispielsweise mit Kartoffeln oder Garnelen. Hier kommt mal eine eher nicht so geläufige aber dennoch sehr leckere Füllung: Möhren mit Pinienkernen. Das Rezept ist etwas aufwändiger und ihr müsst etwas Zeit zum Ziehenlassen vorsehen – aber es lohnt sich.

Einen Kommentar hinterlassen

Haydari (Frischkäse-Minze-Brotaufstrich)

Ich liebe ja einfach selbstgemachte Brotaufstriche. Neulich habe ich Haydari, einen orientalischen Brotaufstrich mit Frischkäse und Minze probiert. Und was soll ich sagen? Sehr lecker und sehr einfach zuzubereiten. Wenn ihr allerdings am Folgetag ein wichtiges Gespräch oder Date habt, solltet ihr den Knoblauchanteil vielleicht „etwas“ reduzieren…

Einen Kommentar hinterlassen

Englische Minzsauce

Spätestens seit wir alle Asterix
bei den Briten
gelesen haben, wissen wir alle, dass die Briten an alles Minzsauce machen und
diese grauenhaft schmeckt. Zeit mit diesem Klischee aufzuräumen. Denn erstens können die
Engländer auch abwechslungsreich und gut kochen, wie diese
Rezepte
zeigen sollte. Und zum anderen schmeckt die Minzsauce sogar recht gut – vorausgesetzt
man mag Minze.

Ich habe meine Minzsauce als Nudelsauce gegessen. Aber ihr könnt sie auch zu zahlreichen anderen
Gerichten als Sauce verwenden.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Minipaprika oder Peperoni mit Käse überbacken

Es war schon ein glücklicher Zufall: Am Morgen hatte ich noch im
neuen
Tapas-Kochbuch
geschmökert und mich gefragt, wo ich für eines
der Rezepte Minipaprika
herbekomme. Am Nachmittag habe ich beim Kaufhof in Stuttgart zum
ersten Mal zufällig spezielle Peperoni zum Frittieren für spanische
Tapas entdeckt. Das sollte auch gehen habe ich entscheiden, und mir
sofort welche davon mitgenommen. Aber statt sie zu frittieren habe
ich daraus Minipaprika/Peperoni mit Käse überbacken
zubereitet.

Wie ich finde ist dieses kleine Tapasgericht nicht nur sehr schnell zubereitet
sondern es schmeckt
einfach herrlich
. Je nach Sorte der eingesetzten Pepperoni
fallen die Tapas natürlich mehr oder weniger scharf aus. Es liegt also
an euch. 🙂

2 Kommentare

Rezept: Marinierte Fetaspieße

Wenn man für Gäste ein Buffet vorbereitet, ist Fingerfood, das man eine ganze
Weile vorher vorbereiten kann, eine hilfreiche Sache. Bei diesem Rezept wird
man dazu sogar gezwungen, denn für die marinierten Fetaspieße
muss der Feta eine ganze Weile durchziehen. Genügend Zeit sich als solange
um andere Rezepte zu kümmern und danach dieses hier fertig zu stellen.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Zitronen-Scherbett

Für den Fall, dass es demnächst mal wieder wärmer wird, habe ich hier ein
leckeres und erfrischendes Zitronen-Scherbett für euch.
Das Rezept stammt aus der Türkei, wo man ja eher wärmere Sommertage
gewohnt ist.

Zum Servieren habe ich kleine Gläser für schwarzen Tee verwendet. Die
passen vom Platz her gut auf das kleine Holztablett, das mein Opa mal
für mich auf seiner Drehbank hergestellt hat.

Einen Kommentar hinterlassen