Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Kürbis-Mais-Gemüse

Nach der aufwendigen Torte kommt nun zur Abwechslung ein einfaches
Rezept. Das Kürbis-Mais-Gemüse stammt aus Argentinien. Allerdings startet die Kürbissaison erst im Spätsommer, so dass ihr mit der Zubereitung noch ein wenig warten müsst.

Das Rezept kann sowohl warm als auch kalt (beispielsweise vom Buffet) serviert werden. Es eignet sich auch als Beilage zu Gegrilltem.

Mengenangaben für 4 Portionen

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 große Eiertomaten
  • 100 ml Wasser
  • 1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido-Kürbis)
  • 6 gehäufte EL Maiskörner (gekocht oder aus der Dose)
  • 2 EL frischer Oregano
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Zwiebel fein würfeln. Knoblauch ebenfalls fein hacken oder pressen. Die Eiertomaten waschen, den Stielansatz entfernen und würfeln.
  2. Den Kürbis schälen, halbieren und den Kernbereich entfernen. Danach den Kürbis in etwas 2 cm große Stücke schneiden.
  3. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin kurz anbraten bis die Zwiebeln glasig sind.
  4. Die gehackten Tomaten dazugeben und etwa fünf Minuten köcheln lassen.
  5. Das Wasser und die Kürbisstücke beigeben und weiter köcheln lassen bis der Kürbis bissfest ist (etwa 15 bis 20 Minuten).
  6. Maiskörner und Oregano ebenfalls dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Weitere fünf Minuten köcheln lassen.

Quelle: Vegetarisch kochen international, Seite 23

Veröffentlicht am Juni 16, 2006 in der Kategorie Kleine Mahlzeiten von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Winterlicher Rosenkohl-Toast mit Maronen (Rezept)

Annalenas Seelentröster: Feta und Tomaten

Spinat-Kürbiskern-Bratlinge (Rezept)

Schalottenpfannkuchen (Rezept für Nordkorea)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>