Rezept: Garam masala

Die indische Küche an der sich unsere Reisenden in Kürze erfreuen dürfen
ist für ihre reichhaltigen Gewürze bekannt. Eine der wichtigsten Mischungen
ist Garam masala. Es gibt zahlreiche Varianten für diese
Gewürzmischung und fast jede Familie hat ein eigenes Rezept. Diese Variante
setzt Kardamon und Nelken statt den preiswerteren Kreuzkümmel und Koriander
ein. Dadurch schmeckt sie auch intensiver als fertige Mischungen, die meistens
auf die preiswerten Zutaten zurückgreifen.

Zutaten

Mengenangaben für eine kleine Vorratsmenge

  • 1 EL Kardamonsamen
  • 1 Stange Zimt (15 cm)
  • 1 TL schwarzer Kreuzkümmel
  • 1 TL Gewürznelken
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1/4 Muskatnuss

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit dem Mörser oder einem geeigneten Mixer fein mahlen.
  2. Die fertige Mischung sollte licht- und luftgeschützt aufbewahrt werden.

Service

indisch-kochen.jpg

Quelle:
Indisch kochen
Seite 18

Zur Kochbuchrezension
Bei Amazon bestellen

About the author

Jan Theofel

Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

  • Barbara sagt:

    Das ist ja eine gute Idee, Garam Masala selbst zu machen!

    Ich hab’s bisher immer in indischen Läden irgendwo, wo viele Inder leben, gekauft. Aber die Gewürze, die bei Deinem Rezept reinkommen, habe ich eigentlich auch alle so zu Hause…


  • >