Deutsche Spargelsuppe

Eine der bekanntesten Suppen in Deutschland ist sicherlich die Spargelsuppe. Daher habe ich mich als Rezept zum Deustchland-Spiel für eine solche Suppe entschieden.

Spargel ist ja in vielen Regionen Deutschlands zu Hause und wird glaube ich von fast allen Menschen gerne gegessen. Zumindest kenne ich niemanden der keinen Spargel mag. Wir verwenden für diese Spargelsuppe weißen Spargel. Mehr Rezepte – auch mit grünem Spargel – findet ihr in der Rubrik Spargelrezepte.

Mir ist natürlich bewusst, dass es vermutlich hunderte verschiedene Varianten für eine Spargelsuppe gibt. Nur dieses Rezept hat mir persönlich einfach sehr gut geschmeckt (wenn gleich ich auf den Einsatz von halbrohem Ei aus dem originalen Rezept für diese Variante der Spargelsuppe verzichtet habe). Ich freue mich daher über Varianten in den Kommentaren.

Für dieses Rezept empfiehlt sich der Optik wegen weißer Pfeffer. Ihr aber natürlich auch normalen schwarzen Pfeffer verwenden, wenn ihr keinen weißen habt.

Zutaten für 4 Portionen Spargelsuppe

  • 500 g weißen Spargel
  • 750 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 40 g Mehl (glutenfreies Mehl ist auch möglich)
  • 3 EL Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zitrone
  • frisch gerieben Muskatnuss
  • Salz und weißer Pfeffer
  • gehackte Petersilie für die Garnitur

Zubereitung

  1. Den Spargel mit kaltem Wasser abwaschen. Mit einem Sparschäler vom Kopf her schälen. Zwei Stangen Spargel bis auf deren Spitzen mit dem Sparschäler komplett in feine Steifen schneiden. Die restlichen Spargelstangen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
  2. In einem Topf 750 ml Wasser zum kochen bringen, salzen und die Spargelstreifen (nicht die Stücke) darin 20 Minuten zugedeckt kochen. Danach mit dem Stabmixer die Spargelstreifen mit dem Wasser fein pürieren und den Spargel darin 15 Minuten kochen.
  3. Nun den Spargel aus dem Wasser nehmen und kurz warm stellen.
  4. In einem zweiten Topf die Butter schmelzen. Das Mehl darin zwei Minuten anschwitzen. Mit der Spargelbrühe ablöschen und etwa 6 Minuten köcheln lassen. Nun den Weißwein und die Sahne in die Spargelsuppe rühren. Nochmals erhitzen aber nicht mehr zum Kochen bringen.
  5. Die Spargelsuppe mit Salz, weißem Pfeffer, Muskatnuss, dem Zucker und dem Saft der Zitrone abschmecken. Dann mit dem Stabmixer schaumig schlagen, auf vorgewärmte TellerTeller verteilen und die
    Spargelstücke hineinlegen.

Quelle:
Schnellgerichte aus der Landfrauenküche, Seite 19
Herausgegeben von den Landfrauen des Kreisverbandes Ravensburg

Veröffentlicht am Juni 14, 2006 in der Kategorie Suppen von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Basilikumkaltschale mit Garnelen und Tomaten

Tomatensuppe mit Ananas

Kürbissuppe mit Datteln und Parmesan

Kohlrabisuppe mit eigenem Grün

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >