Spinat-Bärlauch-Quiche

Wie angekündigt kommt heute pünktlich zum Abgabetermin mein Rezept für das Garten-Koch-Event Bärlauch. Ich habe mich für eine leckere Bärlauch-Quiche mit Spinat entschieden.

Der Teller aus dem Bild ist übrigens ein Original Villeroy & Boch in dem Design „Alt Luxemburg“ den ich kürzlich auf dem Flohmarkt erstanden habe. Bei solchen langlebigen Serien kann man diese aber auch heute noch neu kaufen*. Der Vorbesitzer hatte diesenTeller an der Wand aufgehängt – wie grausam. Ich führe ihn jetzt wieder einer sinnvollen Verwendung zu. 😉

Mengenangaben für eine Bärlauch-Quiche (24 cm)

Für den Teig:

  • 180 g Weizenmehl
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • Butter für die Form

Für die Füllung:

  • 250 g Spinat
  • 250 g Bärlauch
  • 150 g Mozzarella
  • 3 Eier
  • 250 g süße Sahne
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Quiche

  1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Butter in kleine Würfel schneiden und unter das Mehl kneten. Das Ei und das Salz hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. In eine Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
  2. Den Spinat und den Bärlauch jeweils putzen, Stiele abschneiden und waschen. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Den Spinat und den Bärlauch darin kurz portionsweise blanchieren und danach in kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.
  3. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  4. Den Teig kreisrund ausrollen, so dass er dem Durchmesser einer Springform (ca. 24 cm) und einem Rand (ca. 4 cm auf beiden Seiten) entspricht. Die Springform mit etwas Butter ausfetten und mit dem Teig auslegen. Den Rand festdrücken. Im Ofen bei 220°C 10 Minuten blindbacken.
  5. In der Zwischenzeit den Spinat und Bärlauch gut ausdrücken und grob schneiden. Den Mozzarella fein würfeln und unter die Gemüsemasse mischen. Die Eier mit der Sahne verquirrlen und mit der Masse mischen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer gut abschmecken.
  6. Die Ofentemperatur auf 180°C reduzieren. Die Masse in den vorgebackenen Quiche-Teig geben und 25 Minuten backen.

Quelle:
Die besten Küchenkräuter, Seite 106

Veröffentlicht am April 30, 2006 in der Kategorie  Herzhaftes Gebäck von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Knoblauchbrot nach Jamie Oliver

Blumenkohlpizza – Rezept ohne Mehl

Parmesanstangen nach Paul Bocuse

Lachsquiche mit geräuchertem Lachs (Rezept aus Frankreich)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • Sorry Susann! Dieses war das erste Rezept, welches auf eine neue Veröffentlichungstechnik umgestellt worden ist und ich hatte übersehen, dass vor den Merkmalen keine Symbole (Ja, Variante, Nein) vorhanden waren. Dies ist nun korrigiert. Danke für den Hinweis.

    Reply

  • Danke für den Hinweis. Du hast Recht, es handelt sich in der Tat um das Design „Alt Luxemburg“. Jetzt weiß ich auch was der Teller wert ist: Im Handel 20€, bei eBay im 6er-Karton um die 10€ pro Stück und auf dem Flohmarkt waren es 5€. Also ein gutes Schnäppchen – aber eben auch ein Einzelstück.

    Ich habe den Artikel mal um Links zu eBay ergänzt, falls hierüber jemand stolpert, der Villeroy & Boch Alt Luxemburg (nach)kaufen möchte.

    Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >