Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4773

Teigbällchen mit Tomatensoße

Wer kennt das nicht: Die Gäste sind gegangen, das Essen war gut und das Brot war mehr als reichlich. Die nächsten Tage gilt es nun das restliche Brot so zu essen oder es zu möglichst schmackhaften Gerichten zu verarbeiten. Eine von vielen Möglichkeiten dazu sind diese Brotbällchen mit Tomatensauce. Dieses Rezept aus Italien zu deren Spiel gegen Australien kommt auch sonst mit recht wenig frischen Zutaten aus, so dass es sich ganz hervorragend zur Resteverwertung eignet.

Beim Olivenöl sollte man dann aber doch etwas vorsorgen: Ich besorge zum Frittieren immer ein etwas preiswerteres Öl also das, das ich normalerweise zum Kochen verwendet.

Mengenangaben für 4 Portionen Brotbällchen mit Tomatensauce

Für die Teigbällchen:

  • 400 g trockenes italienische Weißbrot
  • 5 Eier
  • 50 g Parmesan oder Pecorino
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Bd. glatte Petersilie
  • ca. 750 ml Olivenöl zum Frittieren
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Tomaten-Sauce:

  • 1 gr. Dose Tomaten (ca. 500g Abtropfgewicht)
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 3 EL trockener Rotwein
  • 4 eingelegte Artischockenherzen
  • 1/2 Bd. Basilikum

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 75 °C (Umluft: 50 °C) vorheizen.
  2. Zunächst die Teigbällchen zubereiten. Dazu das Brot in Würfel schneiden und in warmem Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken.
  3. Die Eier in eine Schüssel geben und verquirlen. Das Brot fein zerbröseln, den Käse reiben und beides mit dazu geben.
  4. Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit in den Teig geben. Die Petersilie abbrausen, trocknen, Blätter fein hacken und ebenfalls mit in den Teig geben.
  5. In einer tiefen Pfanne Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Den Teig währenddessen gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu Kugeln von ca. 4 cm Durchmesser formen.
  6. Das Öl hat die richtige Temperatur erreicht, wenn sich an einem Holzstäbchen, das in das Öl gehalten wird, Bläschen bilden und aufsteigen. Die Teigkugeln im Öl etwa 3 bis 5 portionsweise frittieren bis sie goldbraun sind.
  7. Fertige Teigbällchen im vorgeheizten Ofen warm stellen.
  8. Nun die Sauce bereiten: Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  9. In eine Stielkasserolle etwas Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin glasig braten.
  10. Die Tomaten grob hacken, den Saft dabei auffangen. In die Stielkasserolle geben und etwa 5 Minuten köcheln. Mit Wein, Salz und Pfeffer abstimmen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen.
  11. Währenddessen die Artischokenböden in Stücke schneiden. Das Basilikum abbrausen, trockenschütteln und grob hacken. Artischocken und Basilikum unter die Sauce rühren und kurz aufkochen.
  12. Die Teigbällchen zusammen mit der Sauce servieren.

Quelle: Gemüse aus aller Welt, Seite 113

Gemüse aus aller Welt*
  • 288 Seiten - 12.02.2000 (Veröffentlichungsdatum) - Gräfe und Unzer (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 26, 2006 in der Kategorie Vegetarisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kartoffel-Pilz-Bratlinge Rezept

Tomaten mit Quinoafüllung (Rezept)

Blumenkohl-Curry (Rezept)

Ofenkartoffeln mit Kräuterquark (Rezept)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>