Gemüsemuffins

Diese Gemüsemuffins kann man mit verschiedenen Gemüsesorten backen. Daher eignet es sich auch gut zur Resteverwertung. Ich blogge dieses Rezept auch auf den Wunsch einer Leserin hin. Sie kennt die Muffins ohnehin von einigen kalten Buffets und wollte unbedingt mal das Rezept haben. Hier ist es nun.

Zutaten für 24 Gemüsemuffins

  • 1 Zucchini (ca. 300 g)
  • 1 Aubergine (ca. 300 g)
  • 2 Möhren (ca. 200 g)
  • 500 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 2 Eier
  • 250 g Butter
  • 500 g Naturjoghurt
  • 100 g geriebenen Greyerzer
  • 1/2 Bund frisch gehackte Kräuter
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Pächcken Natron (entspricht 1 TL)
  • 1 Päckchen Backpulver (entspricht 5 TL)
  • 1 EL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Pflanzenöl zum Einfetten

Zubereitung

  1. Das Muffinblech mit etwas Pflanzenöl einfetten und in den Gefrierschrank geben. Backofen auf 180° mit Umluft vorheizen.
  2. Das Gemüse waschen und fein würfeln. Mit dem Mehl, Kräutern, Gewürzen, Backpulver und Natron mischen.
  3. Die Eier aufschlagen und mit der Butter und dem Joghurt im Mixer verquirlen. Mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten.
  4. Nun die Teigmasse gleichmäßig auf die 24 Mulden der Bleche verteilen.
  5. 30 Minuten bei 180° Umluft backen. Danach noch 5 Minuten im Blech ruhen lassen, herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Veröffentlicht am August 10, 2005 in der Kategorie  Muffins von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Rezept: Zucchinimuffins mit Çeçil Peyniri

Perfekte Mini-Schoko-Muffins (Rezept)

Rezept: Blumenkohl-Käse-Muffins

Rezept: Schokoladen-Bananen-Muffins (80-Tage-Blogger)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>