Zum Inhalt springen

Rezept: Pfannengerührtes Gemüse (80-Tage-Blogger)

Heute geht die Reise von Phileas Fogg und seinen beiden Begleitern entlang der chinesischen Küste weiter. Als passendes Rezept aus China möchte ich euch daher pfannengerührtes Gemüse vorstellen. Es ist
sehr schnell zubereitet und schmeckt nur leicht asiatisch angehaucht.

Normalerweise wird das Rezept mit Strohpilzen zubereitet, die man bei uns eingelegt in Dosen bekommt. Ich habe statt dessen getrocknete Mu-Err-Pilze verwendet um den asiatischen Charakter des Gerichts zu unterstützen.

Mengenangaben für 4 Portionen Pfannengerührtes Gemüse

  • 1 Möhre
  • 1 rote Paprika
  • 125 g grüne Bohnen
  • 1 EL pflanzliches Öl
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 200 g Strohpilze
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 80 ml Gemüsefond
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Sojasauce

Zubereitung

  1. Die Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, den Stielansatz und die Kerne entfernen und in ca. 3-4 cm große Stücke schneiden. Die Bohnen waschen, die Enden abschneiden und halbieren. Die halbe Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken.
  2. Die Stärke in dem Gemüsefond auflösen. Das Sesamöl, den Zucker und die Sojasauce damit mischen.
  3. Im Wok das Öl verteilen und erhitzen. Darin die Möhren bei großer Hitze etwa 30 Sekunden unter Rühren anbraten.
  4. Das restliche Gemüse mit in den Wok geben und weiter unter Rühren 2 Minuten erhitzen.
  5. Nun die Flüssigkeit angießen und alles weiter erhitzen bis die Sauce eingedickt ist.

Quelle:
Das große Buch des asiatischen Küche, Seite 45

Das große Buch der Asiatischen Küche*
  • Herausgeber: Ullmann
  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten

Ein Kommentar

  1. tex

    Das sieht super aus, das werde ich demnächst auch mal ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.