Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rezepte mit Pinienkernen

Pinienkerne sind eine der edelsten Nussarten. Ich mag diese kleinen Energiebündel sehr und freue mich über jedes Rezept, in dem sie Verwendung finden. Hier einige meiner Rezepte mit Pinienkernen:

Spargelrisotto

Risotto mit grünem Spargel

Für Spargelrisotto kommt aus meiner Sicht nur grüner Spargel in Frage: Zum einen sieht es schöner aus. Aber – und das ist viel wichtiger – passt es geschmacklich einfach besser. Weißer Spargel spielt für dieses Rezept dennoch eine Rolle: Denn den koche ich immer vorher und nutze dann das Kochwasser des Spargels als Grundlage für dieses Risotto. So wir das Spargelaroma noch wesentlich intensiver.

Einen Kommentar hinterlassen

Fenchel-Clementinen-Salat

Fenchel-Clementinen-Salat mit Schokolade

Gestern habe ich mal wieder meinen alten Kiez besucht und bin dort auf den Markt gegangen. Dort gibt es Horst der seine eigenen Produkte verkauft – unter anderem einen tollen Fenchel mit extrem viel Grün oben dran. Den wollte ich unbedingt haben um etwas davon als Gewürz einzufrieren. Für die Knollen selbst hatte ich mir diesen Salat von Fenchel, Clementinen, Pinienkernen und Schokolade überlegt. Unseren Gästen hat das sehr gut geschmeckt und ich bin gespannt, wie du das Rezept findest.

1 Kommentar

Erdbeer-Ziegenkäse-Salat

Erdbeer-Salat mit Ziegenkäse und Schokolade

Hach, wie ich es liebe. Hier auf dem Markt haben wir einen Bauer, der sehr leckere eigene Sorten anbaut. Unter anderem sensationelle Erdbeeren, die er seit ein paar Tagen verkauft. Einen Teil von ihnen habe ich diese Woche in verschiedenen Varianten zu einem Erdbeer-Ziegenkäse-Salat verarbeitet. Diese Version hat mir am besten geschmeckt.

1 Kommentar

Rote-Bete-Carpaccio mit Ziegenkäse (Rezept)

Aktuell zur Winterzeit ist natürlich auch wieder Rote-Bete-Zeit. Ich verstehe immer
nicht, warum viele Menschen keine Rote Bete mögen. Eine sehr leckere Zubereitung ist
beispielsweise dieses Rote-Bete-Carpaccio mit Ziegenkäse. Das habe
ich in dieser Form erstmalig in München im Mangia
e Bevi
gegessen und für sehr gut gefunden.

1 Kommentar

Rezept: Blechkuchen mit Spinat (EM-Genuss Spanien)

Dieser Blechkuchen mit Spinat aus Spanien erinnert einen natürlich stark an Pizza. Dennoch kommt dieser „Coca d’espinaces“ aus Spanien. Der wichtigste Unterschied zur Pizza ist dabei die fehlende Tomatensauce und der fehlende Käse.

Zwei Dinge habe ich bei der Zubereitung gelernt: Zum einen muss ich in Zukunft immer extra Hefe im Haus haben. Es ist einfach blöd, wenn man das zubereitet wenn schon alle Läden geschlossen haben und der Teig einfach nicht aufgehen will. Zum Glück musste es nur für mich reichen und dem Geschmack tut das ja keinen Abbruch.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Brotsalat (EM-Genuss Italien)

Brotsalat

Vor einiger Zeit habe ich mich ja schon mal an einem einfachen Brotsalat Caprese für mich aus Resten ausprobiert. Nun lassen wir mal den Profi
Sebastian Dickhaut ran, der den italienischen Brotsalat „Panzanella Campeggio“ etwas vereinfacht hat.

Im Gegensatz zu mir verwendet er Gemüsebrühe um das Brot anzufeuchten ohne das es lange ziehen muss. Das macht die Sache viel saftiger als es bei mir der Fall war.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Grüner Spargel mit Butter und Pinienkernen

Grüner Spargel mit Pinienkernen

„So günstigen und guten Spargel bekommen Sie dieses Jahr nicht mehr.“ Das hat meine Marktfrau am Samstag zu mir gesagt. Und ich weiß, dass Sie eigentlich immer Recht hat, wenn sie so etwas sagt. Also habe ich mir einen Bund grünen Spargel mitgenommen, weil ich den lieber mag als den weißen.
Damit habe ich dann einfach gedünsteten grünen Spargel mit Butter und Pinienkernen zubereitet. Das Arrangement auf dem Teller soll die Masche eines Netzes darstellen, denn im Fußballer Kochbuch nennt sich dieses Gericht „Ans Netz gehen“. Damit man an die Butter besser rankommt habe ich dem Netz aber nur eine Masche spendiert.

Einen Kommentar hinterlassen

Rezept: Klassisches Pesto alla genovese

Neben der Tomatensauce gehört klassisches Pesto alla genovese sicherlich zu den bekanntesten und beliebtesten Pasta-Saucen.

Ganz ehrlich: Früher habe ich hier auch gerne auf Fertigprodukte zurückgegriffen. Aber die Zeiten sind bei mir schon ziemlich lange her. Denn wenn man Pesto selbst zubereitet, bekommt es viel frischer, leckerer und vor allem ohne Konservierungsstoffe und Co auf den Tisch. Außerdem kannst du die Mengenangaben leichter an deinen persönlichen Geschmack anpassen.

2 Kommentare