Dattel-Gewürz-Kuchen

Das heutige Rezept aus meiner Reihe über glutenfreie Weihnachtsbäckerei ist eigentlich gar kein weihnachtliches Rezept. Es stammt viel mehr aus Afrika aber mit seiner Kombination von Datteln und Gewürzen passt es hervorragend in unsere kalte Jahreszeit. (Auch wenn die mit 17 °C Maximaltemperatur heute hier in Baden-Württemberg noch nicht ganz zum Tragen kommt.) Auf jeden Fall möchte ich euch als  weihnachtliches Gebäck diesen Dattel-Gewürz-Kuchen sehr ans Herz legen.

Ich habe hier wie im originalen Rezept die Gewürze ungemahlen angegeben. Wer sie frisch im Mörser zerkleinert erzielt dadurch nochmal etwas mehr an Geschmack. Als glutenfreien Anbieter habe ich
dieses Mal die Firma Brecht gewählt deren Gewürze ihr im Reformhaus kaufen könnt.

Mengenangaben für einen Dattel-Gewürz-Kuchen (20 cm Durchmesser)

  • 4 Eier
  • 125 g Zucker
  • 2 Gewürznelken
  • 6 Kardamonsamen
  • 1/2 Zimtstange
  • Schale 1/2 unbehandelten Orange
  • 250 g geschälte Mandeln
  • 125 entsteinte Datteln
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 EL Zucker
  • etwas Butter für die Form
  • nach Wunsch etwas Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. In einem Mörser die Gewürze fein zermahlen. Die unbehandelte Orange waschen, abtrocknen und die Hälfte der Haut in feinen Zesten abziehen und fein hacken. Die Datteln fein hacken.
  3. Die geschälten (und ggf. gehackten Mandeln) mahlen und in einer feuerfesten Form in den Ofen geben. Dort rösten, bis das Mandelmehl hellbraun ist. Zum eine gleichmäßige Röstung zu gewährleisten dabei
    immer wieder mit einem Holzlöffel durchmischen.
  4. Nun die Mandeln aus dem Backofen nehmen und die Temperatur auf 150 °C reduzieren.
  5. Eine Springform (Durchmesser 20 cm) gut ausfetten, mit Backpapier auskleiden und dieses ebenfalls einfetten.
  6. Die Eier trennen. Die Eigelb mit dem Zucker (abzüglich 2 EL), den Gewürzen und der Orangenschale cremig schlagen. Die gemahlenen Mandeln und die gehackten Datteln untermengen.
  7. Das Eiweiß mit etwas Salz zu einer steifen Masse schlagen und dann den restlichen Zucker (2 EL) einrieseln lassen. Diesen Eischnee unter die restliche Masse heben.
  8. Den Teig gleichmäßig in die Springform füllen und die Oberfläche glatt streichen.
  9. Im Backofen bei 150 °C etwa 45 Minuten backen. Währenddessen nicht Öffnen.
  10. Etwas auskühlen lassen bevor der Kuchen aus der Form genomme wird. Nach Wunsch vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Quelle:
Afrika – Fair gekocht und heiß gegessen, Seite 118/119

Afrika: Fair gekocht und heiss gegessen (International)*
  • Imfeld, Al (Autor)
  • 148 Seiten - 01.08.2005 (Veröffentlichungsdatum) - Fona Verlag AG (Herausgeber)

Veröffentlicht am Dezember 5, 2006 in der Kategorie  Kuchen von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Schokoladenkuchen – Rezept ohne Mehl

Schoko-Orangen-Kuchen Rezept

Schokoladenkuchen wie bei Bosch

Johannisbeerkuchen (Rezept aus Deutschland)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>