Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4774 Deprecated: wp_make_content_images_responsive ist seit Version 5.5.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_filter_content_tags(). in /var/customers/webs/kuechenleben/wp-includes/functions.php on line 4774

Gebackene Aubergine an Tomatensauce

Auberginen sind im Mittelmeerraum eine weit verbreitete Zutat. Bei uns werden Sie meiner Meinung nach leider viel zu selten verwendet. Daher freue ich mich heute besonders euch dieses Rezept aus Portugal zum Spiel gegen Mexiko vorstellen zu dürfen: Gebackene Aubergine an Tomatensauce. Dabei werden die Auberginen in einer würzigen Panade gebacken und von einer schmackhaften Tomatensauce begleitet.

Mengenangaben für 4 Portionen

Für die gebackenen Auberginen:

  • 1 kg Auberginen
  • 2 TL Salz
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 150 g Semmelbrösel
  • 100 g frisch geriebener Hartkäse (z.B. Quejio Serra de Estrêla oder Parmesan)
  • 125 ml Olivenöl

Für die Sauce:

  • 600 g Tomaten
  • 30 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chili
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Garnitur:

  • Basilikumblättchen
  • Cocktailtomaten

Zubereitung

  1. Die Auberginen waschen, den Stielansatz entfernen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit etwas Salz bestreuen und 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach trockentupfen, wenden und die andere Seite ebenfalls mit etwas Salz bestreuen, wieder 10 Minuten Wasser ziehen lassen und trockentupfen.
  2. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chili waschen, den Stielansatz entfernen und je nach Wunsch mit oder ohne Kernen fein hacken.
  3. Das Olivenöl in einer Stielkasserolle erhitzen. Darin die Zwiebel und den Knoblauch kurz andünsten. Die Tomaten, die Chili und das Tomatenmark hinzugeben und bei geringer Hitze etwas eine halbe Stunde köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Auberginen ausbacken. Dazu drei flache Schüsseln nebeneinanderstellen. In die erste das Mehl geben. In der zweiten die Eier gut verquirlen. In der dritten die Semmelbrösel und den geriebenen Käse gut mischen.
  5. In einer großen Pfanne einen Teil des Öls erhitzen und die Auberginenscheiben darin portionsweise ausbacken. Dazu zunächst im Mehl, dann im Ei und abschließend in der Semmelbrösel-Käse-Mischung wenden. Dann in die Pfanne geben und jede Seite etwa drei Minuten goldbraun backen. Im Backofen warm halten.
  6. Zum Schluss die Sauce durch ein Sieb passieren oder mit dem Stabmixer gut pürieren. Die Auberginenscheiben zusammen mit der Sauce servieren.

Quelle: Die 100 besten Rezepte aus aller Welt: Vegetarisch, Seite 12

Die 100 besten Rezepte aus aller Welt, Vegetarisch*
  • Teubner, Christian (Autor)
  • 01.11.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Gräfe & Unzer (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 21, 2006 in der Kategorie Kleine Mahlzeiten von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Winterlicher Rosenkohl-Toast mit Maronen (Rezept)

Annalenas Seelentröster: Feta und Tomaten

Spinat-Kürbiskern-Bratlinge (Rezept)

Schalottenpfannkuchen (Rezept für Nordkorea)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

  • Das Rezept ist gut.
    Abwandlung für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel: statt Eier Sojamehl aus dem Reformhaus verwenden.
    Für Veganer: statt Paniermehl-Käse kann auch Haferflocken-Tofu-Mischung genommen werden. Auberginen müssen dann allerdings kräftiger gewürzt werden.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >