Gemüse-Couscous

Im Maghreb, dem Nordwesten Afrikas, ist Couscous eine sehr typische Zutat. In diesem Rezept aus Algerien wird Couscous mit buntem Gemüse serviert. Das Rezept lohnt sich auf jeden Fall und das Gemüse kann auch mit anderen Beilagen wie etwa Reis serviert werden. Das wäre dann allerdings nicht mehr typisch für die Region.

Zum Einsatz kommt hier die Gewürzmischung Ras el Hanout, die ihr auch bei uns in gut sortieren Lebensmittelläden bekommt. Nicht beschaffbar dürfte in Deutschland der Daikon, eine Rettichart, sein. Ihr könnt ihn gut durch einen milden, weißen Rettich oder weiße Steckrüben ersetzen.

Mengenangaben für 4 Portionen Couscous mit Gemüse

  • 250 g Daikon (Alternativen siehe oben)
  • 200 g Möhren
  • 200 g Zucchini
  • 200 g Süßkartoffel
  • 1 Staudensellerie (nur das Innere wird benötigt)
  • 400 g Fleischtomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 30 g Butter (kann für eine vegane/laktosefreie Zubereitung entfallen)
  • 2 TL Has el Ranout
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 Stangen Zimt, je ca. 5 cm
  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Honig
  • 250 g Couscous
  • Harissa
  • Salz

Zubereitung

  1. Das Gemüse wird alles in eine besondere Form geschnitten. Dazu die Süßkartoffeln und die Möhren schälen. Zucchini und Daikon waschen und die Enden abschneiden. Alles in etwa 6 cm lange Zylinder schneiden. Diese anschließend längst halbieren und die beiden Stücke einmal diagonal durchschneiden.
  2. Von dem Staudensellerie die äußeren Stiele entfernen und für ein anderes Rezept verwenden. Die inneren Stiele waschen und in Stücke schneiden. Die Blätter grob hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Halbringe schneiden. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in grobe Stücke schneiden.
  3. In einem großen Topf bei mittlerer Temperatur das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelringe darin weich und glasig dünsten.
  4. Die weichen Zwiebeln mit dem Has el Ranout, dem Kreuzkümmel und etwa Salz mischen. Dann das vorbereitete Gemüse, die Zimtstangen und das Tomatenmark hinzufügen und alles gut vermischen. Etwas Wasser angießen.
  5. Etwa 30 Minuten das Gemüse im geschlossenen Topf kochen bis es weich ist.
  6. Parallel den Couscous zubereiten. Dazu Wasser zum kochen bringen. Den Couscous in eine Schüssel geben, salzen und die Butter hinzufügen. Das kochende Wasser über den Couscous geben, so dass dieser gerade eben bedeckt ist. Die Schüssel abdecken und 5 Minuten quellen lassen. Bei Bedarf noch etwas heißes Wasser hinzufügen. Zum Schluss mit einer Gabel etwas zerteilen.
  7. Den Couscous auf vier Tellern anrichten. Aus dem Gemüse die Zimtstangen entfernen und es dann über dem Couscous verteilen. Mit Hariassa servieren.

Quelle: Vegetarisch kochen – Die besten Rezepte aus aller Welt, Seite 146/147

Vegetarisch kochen: Die besten Rezepte aus aller Welt*
  • Brooks Brown, Celia (Autor)
  • 304 Seiten - 01.02.2007 (Veröffentlichungsdatum) - DK Verlag Dorling Kindersley (Herausgeber)

Veröffentlicht am Juni 13, 2010 in der Kategorie Vegetarisch von Jan

Schagworte zu diesem Rezept:

Ähnliche Rezepte:

Kartoffel-Pilz-Bratlinge Rezept

Tomaten mit Quinoafüllung (Rezept)

Blumenkohl-Curry (Rezept)

Ofenkartoffeln mit Kräuterquark (Rezept)

Jan


Ich koche und backe leidenschaftlich gerne. In den letzten Jahren habe ich über 700 Kochbücher gelesen und Rezepte daraus gestetet. In diesem Blog findest du meine liebsten Rezepte, Kochbuchrezensionen und andere nützliche Hinweise für dein Küchenleben.

Your Signature

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>